Karibikinseln

Allgemeines über die Karibikinseln Venezuelas

Venezuela bietet sich wie kaum ein anderes Land für einen traumhaften Urlaub in der Karibik an. Geschuldet ist das den Inseln Isla Tortuga, Isla Margarita und Los Roques – Insel, wie sie jeder aus dem Bilderbuch kennt. Lange Sandstrände, alle Arten von Wassersport, kristallklares Wasser und Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe, so stellen sich viele Menschen ihren Traumurlaub vor.
Karibik

Isla Tortuga

Die Isla Tortuga befindet sich in der Südkaribik. Die Gewässer vor der Isla Tortuga sind vor allem bei Tauchern und Schnorchlern beliebt, was an dem Artenreichtum der Fische liegt. Auch Gorgonien, Korallen, Barrakudas oder Adlerrochen können hier entdeckt werden. Die Isla Tortuga wird mit dem Boot angesteuert .
Los Roques
Los Roques befindet sich etwa 180 Kilometer in nördlicher Richtung von Caracas entfernt. Für Sonnenhungrige ist das Archipel ebenso geeignet wie für Taucher und Schnorchler. Dennoch ist Los Roques nicht überlaufen, sondern im Gegenteil ein ruhiges Fleckchen Erde geblieben.Im Jahr 1972 wurde Los Roques zum Nationalpark erklärt. Das Archipel besteht aus 42 Inseln und vielen Felsenriffen, die zusammen mit einigen Korallenriffen eine Lagune einschließen. Teilweise sind die Riffe nur bei Ebbe sichtbar.

Eine Ansiedlung findet sich nur auf der Hauptinsel Gran Roque, die meisten anderen Inseln sind unbewohnt und nur durch die Natur bestimmt. Auf Gran Roque kann auch übernachtet werden.

Los Roques ist mit seinen rund 225.000 Hektar eines der größten Naturschutzgebiete in der Karibik.

Isla Margarita
Die Isla Margarita ist die Trauminsel der Karibik schlechthin und Tausende Besucher kommen alljährlich hierher. Die Küstenlinie misst etwa 167 Kilometer und die Insel bietet große Hotels mit den zugehörigen Stränden ebenso wie einsame Abschnitte. Playa Puerto Cruz gilt als einer der schönsten Strände, für Windsurfer und Kiteboarder hingegen ist Playa el Yaque ein Idyll. Auf der Insel werden aber auch Golfen, Reiten oder Ausflüge mit dem Jeep angeboten. Dazu kommen die natürlichen Lebensräume, die wirklich bestaunenswert sind.