Venezuela Flüge

Internationale Flüge nach Venezuela

Venezuela FlügeVon Europa aus fliegen Lufthansa, Tap, Iberia, Air France, Alitalia und Air Europa nach Caracas.

Lufthansa fliegt mit Airbus A 340 Flugzeugen von Frankfurt nach Caracas, der Direktflug dauert etwas mehr als 10 Stunden. Vorteil bei Lufthansa Flügen ist der Direktflug ohne lästiges Umsteigen, zudem ist die Airline meist pünktlich so spart man Zeit und Nerven. Ab Madrid fliegt Iberia mit Airbus A 340 Flugzeugen nach Caracas in knapp über 9 Stunden erreicht die Airline Caracas, die Ankunftszeit ist ähnlich wie Lufthansa am Nachmittag, so dass sehr gut ein nationaler Anschlussflug geschafft werden kann. Alitalia fliegt ab Rom direkt nach Caracas und kommt im Regelfall mit Airbus A 330 Maschinen kurz nach dem Mittag an, hier besteht sogar die Möglichkeit nach Los Roques weiterzufliegen. Bei Air France mit Startflughafen Paris ist es ähnlich, Ankunftszeit am Nachmittag, Anschlussflüge sind auch hier gut schaffen. Anders ist es bei TAP und Air Europa, die am späten Nachmittag ankommen und eine Übernachtung in Caracas unumgänglich machen. Das Gewichtslimit ist bei allen Airlines auf 23 kg ( 1 Koffer ) beschränkt.

Nationale Venezuela Flüge

Bei Venezuela Reisen sind nationale Flüge besonders wichtig, im Land gibt es verschiedenste Airlines, die fast alle haben ihren Dreh and Angelpunkt in Caracas. Zu den bekanntesten Airlines in Venezuela zählen Aserca, Avior, Laser, Venezolana, Conviasa und Aeropostal. Ab Caracas fliegt man eine Stunde nach Puerto Ordaz, die Flugzeit von Maturin und Cumaná nach Caracas beträgt etwa 45 Minuten. Vom Santiago Marino Airport der Ferieninsel Margarita fliegt man 45 Minuten in die venezolanische Hauptstadt Caracas, diese Route wird von fast allen nationalen Fluglinien angeflogen. Die längsten Flugzeiten ab Caracas sind nach El Vigia und Maracaibo, die beide 1,5 Flugstunden von Caracas entfernt sind. Der Korallenarchipel Los Roques wird ist 35 Flugminuten von Caracas entfernt und wird aufgrund der begrenzten Landebahn nur von Propellermaschinen angeflogen.

In nationalen Venezuela Flügen wird entweder in DC-9 Maschinen oder in Boeing 737 geflogen, seit geraumer Zeit sind neue Embraer Flugzeuge bei Conviasa im Einsatz. Bei fast allen Flügen gibt es ein Erfrischungsgetränk und ein Sandwich, zudem ist die Beinfreiheit in den venezolanischen Flugzeugen sehr üppig bemessen.

Bei allen nationalen Venezuela Flügen ist es notwendig 2 Stunden vorher am Flughafen zu sein um einchecken zu können, es kann durchaus passieren dass der Flug sogar eine halbe Stunde früher geht. Flugverspätungen sind in Venezuela auch normal und sollten mit eingeplant werden.

Maiquetia Flughafen in Caracas

Der Maiquetia Flughafen in Caracas ist der Dreh-und Angelpunkt für allen nationalen und internationalen Venezuela Flüge. Doch einige Hinweise können den Aufenthalt im Airport vereinfachen, so besteht zwischen dem internationalen und dem nationalen Terminal ein Übergang, in dem man von einem Terminal zum Anderen laufen kann ohne den Flughafen verlassen zu müssen. Wichtig zu wissen, dass man sich nach der Gepäckausgabe im internationalen Terminal links halten muss, um zur Übergangsbrücke zugelangen, direkt vor dem Verlassen des internationalen Terminals befindet sich die Gepäckaufgabe für die nationalen Flüge, so kann das Gepäck bequem aufgegeben werden.

Angebote für Venezuela Flüge sind unter http://www.venezuelanature.de/fluege/index.html zu finden.

Airlines in Venezuela: weitere Infos hier